19.12.2018

Besuch im Geldmuseum der Deutschen Bundesbank

Im Rahmen des Wirtschaftslehreunterrichts ist die 13E nach Frankfurt gereist und hat das Geldmuseum der Deutschen Bundesbank besucht.


In der rund 90-minütigen Führung wurde zunächst die Entstehung des Geldes als Tauschmittel aufgezeigt, bevor dann besondere Geldscheine und Geldstücke präsentiert wurden. In der heutigen Zeit angekommen, wurde u.a. Falschgeld betrachtet, Buchgeld besprochen und Geldentwertung – und somit die Bedeutung und die Aufgaben der Europäischen Zentralbank – diskutiert.
Im Anschluss blieb dann für die Schülerinnen und Schüler ausreichend Zeit, um die interaktiven Angebote auszuprobieren, das 360°-Rundkino zu besuchen oder einen 12.5 kg schweren und etwa 400.000 € teuren Goldbarren in die Hand zu nehmen.
Bereichert durch viele neue Informationen und Eindrücke ging es dann – nach einem kurzen Zwischenstopp auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt – zurück nach Mannheim.


« Zurück