13.12.2011

4. Mannheimer Kindervesperkirche

Zum vierten Mal halfen Schüler der Helene-Lange-Schule aus den Klassen 3A und 3B (Kinderpflege) unter der Anleitung ihrer Lehrerinnen Frau Delle-Lipps und Frau Parth im November und Dezember 2011 tatkräftig bei der Kindervesperkirche der Evangelischen Jugendkirche mit.




 

Das Projekt der Jugendkirche auf dem Mannheimer Waldhof unterstützt Kinder aus Mannheimer Grund-, Haupt- oder Förderschulen, die von Hartz IV leben – für viele der Kinder eine der wenigen Abwechslungen, die sie sich leisten können. Täglich von 11:00 bis 14:00 Uhr öffnete die Kirche ihre Pforten für ein gemeinsames Mittagessen und für gemeinsame Aktivitäten wie Märchen hören, Spielen, oder mit den freiwilligen Helfern der Helene-Lange-Schule Weihnachtsgeschenke basteln, wobei die Schüler der 3A und 3B mit viel Freude und Engagement sehr diszipliniert arbeiteten.

Natürlich ist aller Anfang schwer – der erste Tag war für die Schüler beider Klassen ein "Praxisschock" – denn es ist nicht immer leicht die Bedürfnisse vieler kleiner Kinder unter einen Hut zu bringen. Wenn plötzlich "der "Glitzer" aus ist, muss schnell neuer bereitgestellt werden, beim nächsten Kleinen will der selbst gebastelte Hut auf der Kastanie partout nicht haften oder der Klebstoff geht aus. Der zweite Tag sieht dann schon ganz anders aus, denn nun wissen die Schülerinnen wie der Hase läuft, alles wurde im Vorfeld genauestens geprüft und richtig organisiert. Und genau diesen Prozess sieht ihr Schulprojekt "Bastelarbeiten zielgruppengerecht und selbständig mit Großen und Kleinen durchführen" vor. Nach der Evaluation des Tagesablaufes winkt um drei Uhr der wohlverdiente Feierabend und die angehenden Kinderpflegerinnen der Helene-Lange-Schule verlassen stolz und zufrieden die Kirche.

Als Dankeschön erhielten die Helfer einen der begehrten Seilgartengutscheine. Entscheidend für die Schüler der Helene-Lange-Schule waren jedoch die Freude, die sie den Kindern schenken konnten und die Möglichkeit hier und da einen Einblick in Kinderherzen zu erhaschen. Überraschend war die Erkenntnis, dass darin Materielles nicht immer die Hauptrolle spielt. So schrieb ein kleiner Knirps auf seinen Wunschzettel für den auf dem Altar thronenden Weihnachtsbaum: "Ich wünsche mir, dass ich ein schönes Leben habe."
Auch nächstes Jahr haben die Schüler der Helene-Lange-Schule wieder fest vor sich gemeinsam mit ihren Lehrerinnen für Kinder in Not zu engagieren. Die Gesamtorganisation des Projekts liegt bei der Jugendkirche Mannheim, Speckweg 14, 68305 Mannheim.




« Zurück